Newsticker

Film & Fernsehen

Oft haben die Vögel nach langfährigen Erfahrungen in den Flugschauen so viel Routine erhalten, dass sie auch bei Einsätzen für Film und Fernsehen mitwirken. Hier gilt es mit viel Ruhe und Geschick den Tieren das Verhalten für die gewünschte Kameraeinstellungen zu entlocken. Großer Aufwand und volle Konzentration sind von allen Beteiligten gefragt, um manchmal nur wenige Sekunden einer Szene umzusetzen. Bei einer großen Bandbreite an trainierten Vögeln sind es vor allem die Raben, die schon so manches Set umgestaltet haben.

Kinostart von „Wanja“

7. Juni 2016

Ein Drama um die junge Frau Wanja, gespielt von Anne Ratte-Polle, die als ehemalige Bankräuberin aus dem Gefängnis entlassen wird und nun den Kampf gegen die Drogensucht beginnt. Von Regisseurin Carolina Hellsgård und Produzentin Johanna Aust spannend verfilmt. Wir waren mit einem unserer Raben am Set und hoffen, dass der Film ein großer Erfolg [weiterlesen]

Werbefilm für Krimibuch

27. April 2016

In Zusammenarbeit mit der Firma Sirensrock in Hamburg entstand ein Werbefilm für den Verlag Rowohlt mit einem unserer Raben. Beworben wird das Buch D.I.Grace „schwarzes Herz“ von dem Autor M.J.Arlidge. Das letzte Buch des britischen Drehbuchautors „Einer lebt, einer stirbt,“ erschien in 27 Ländern. Wir hoffen das dieses Buch ähnlich Erfolgreich werden [weiterlesen]

Guten Morgen Deutschland

19. Mai 2015

Um für die Raben und Krähen in freier Wildbahn eine Lanze zu brechen ging es im Studio von Guten Morgen Deutschland um das Brutverhalten und Revierverteidigung. In Berlin gibt es Vögel, die Passanten anjagen. Die RTL-Moderatoren Angela Finger-Erben und Wolfram Kons stellten abwechselt ihre Fragen und waren sichtlich angetan von ihrem gefiederten [weiterlesen]

Quizduell mit Mensch und Tier

7. Mai 2015

Zu Gast beim Quizduell der ARD mit Jörg Pilawa waren Yvonne von der Eventfalknerei und Saskia vom Wildpark Schwarze Berge. In diesem Format spielen die Kandidaten gegen Mitspieler aus Deutschland, die sich über eine App einloggen und mitspielen. Oft mehr als 100.000 Gegner beantworten zeitversetzt die Fragen. Die zwei waren beim Kampf gegen Deutschland erfolgreich und konnten ein Unentschieden im Wert von 10.500 Euro erspielen. Wir gratulieren an dieser Stelle allen [weiterlesen]

Filmdreh im Wildpark Eekholt

1. April 2015

Bei diesem Krimi stellte die Eventfalknerei die Tiere zur Verfügung. Drehort war die Greifvogelstation im Wildpark Eekholt. Eine gelungene Kooperation mit einem Ergebnis, welches sich sehen lassen kann. In diesem Film spielt ein Falkner eine entscheidene Rolle bei den [weiterlesen]

Dschungel in Müden

30. Januar 2014

Für Dreharbeiten des Samstagabend Formats „Unschlagbar“ war Sonja Zietlow vom Sender RTL im Wildpark Müden. Die aus der Fernsehshow „Dschungelcamp“ bekannte und beliebte Moderatorin war sichtlich angetan von den verschiedenen Tieren im Park. Besonders war für sie die Begegnung mit der Rabendame „Renate“, die sich in der RTL Show im Hütchenspiel mit einem angeblich unschlagbaren Kandidaten messen [weiterlesen]

Der Scheich trügt

2. Januar 2014

Da hat man doch den Eindruck, wir hätten hohen Besuch aus den Vereinigten Arabische Emirate, doch es handelt sich um eine Vorproduktion für die ZDF Krimireihe „Unter anderen Umständen“. Die Scheichs sind Statisten. Die eigentlichen Dreharbeiten [weiterlesen]

Übungsstunde

2. Oktober 2013

Übung macht den Meister und so trainiert unserer Rabe fleißig für die RTL Fernsehshow “ Unschlagbar „. Das Hütchenspiel scheint ihr wirklich zu liegen. Wie das aussieht, sehen Sie hier: Zum [weiterlesen]

Ein besonderer Drehort

8. Dezember 2010

Für den ARD-Film „Gottes mächtige Dienerin“ mit Christine Neubauer ging es für das Team der Eventfalknerei hoch hinaus. Der Drehort befand sich im Berchtesgardener Land auf einer Höhe von 1600m. Unsere Raben sollten auf den Gipfelkreuz sitzen bleiben und auf Kommando wegfliegen. Auf der einen Seite des Berges lag Berchtesgaden und auf der anderen Seite konnte man bis nach Salzburg sehen. Die Aufnahme mit den Raben war schnell im Kasten und danach durfte das Team noch die [weiterlesen]