Newsticker

Bad Segeberg

Die Karl-May-Spiele in Bad Segeberg sind weit über die Grenze Schleswig-Holsteins bekannt. Seit der Spielzeit 2006 bis 2010 wurden die gefiederten Stars der Inszenierung von der Eventfalknerei trainiert. Neben der Adlerdame sind es immer wieder auch die „Nebenrollen“, die überzeugen. So waren unter anderen auch Papageien, Hühner, Raben, Tauben und Falken in unterschiedlichen Stücken zu sehen. Im Jahr 2010 wird das Stück „Halbblut“ vom 26.Juni bis 05.September 
(Do.-So. 15 Uhr | Do.-Sa. 20 Uhr) gezeigt.

Saisonende in Bad Segeberg

31. Oktober 2010

Mit dem drittbesten Ergebnis der Geschichte der Karl-May-Spiele Bad Segeberg endet auch für die Eventfalknerei die Arbeit am Kalkberg. 307.787 Zuschauer sahen in 72 Vorstellungen die diesjährige Inszenierung von Donald Kraemer. Neben dem Weisskopfseeadler  sind auch die Nasenbären in dieser Saison besonders gut geflogen bzw. [weiterlesen]

Szenen aus „Halbblut“ 2010

11. Oktober 2010

Der Nasenbär „Eddie“ ist Spielkamerad von dem Siedlerjungen „Timmy“. Nach einer Explosion im Firwood Camp läuft Eddie weg. Auf der Suche nach Eddie lernt Timmy ein Indianermädchen kennen. Die beiden werden Freunde, im Gegensatz zu ihren erwachsenen Vorbildern und suchen gemeinsam den Nasenbären, der am Ende des Stücks wieder [weiterlesen]

Szenen aus „Halbblut“ 2010

11. Oktober 2010

Nach einem Tanz der Krieger des Stammes der Comanchen erwartete der Häuptling den unheilbringenden Totenvogel, den Geier, um somit von Manitou die Zustimmung für sein Handeln zu bekommen. Doch Winnetou widersprach ihm und es kam der friedenbringende Adler. Somit wendete sich das Blatt und die Taten des Häuptlings wurden in Frage [weiterlesen]